Hof

Hof Roxin Mecklenburg

Roxin  

Ee'n olen Hof von

dreehunnert Johren 

siet 1669

           

Verkaufs-, Lieferungs- und Ausführungsbedingungen

1) Angebot und Auftrag
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Kundenbestellungen werden dadurch rechtsverbindlich angenommen, dass innerhalb von 2 Wochen eine Auftragsbestätigung oder Rechnung übersandt wird oder aber die bestellte Ware zur Auslieferung gelangt.

2) Preise und Zahlungsbedingungen
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise ab Hof Roxin. Wir behalten uns das Recht vor, bei Verträgen mit einer vereinbarten Laufzeit von mehr als 4 Monaten die Preise entsprechend den eingetretenen Kostensteigerungen aufgrund Änderung von Lohnkosten oder Materialpreissteigerungen zu erhöhen. Beträgt die Erhöhung mehr als 5 % des vereinbarten Preises, so hat der Besteller ein Kündigungsrecht. Für Aufträge, für die keine Preise vereinbart worden sind, gelten unsere am Liefertag gültigen Preise. Unsere Lieferungen sind, wenn nicht anderes schriftlich vereinbart wurde, zahlbar bei Empfang
der Ware auf Hof Roxin bzw. vor Versand. Eine Woche nach der  Mitteilung der Abhol- bzw. Versandbereitschaft an den Besteller wird unsere Rechnung ebenfalls fällig,  jedoch nicht vor einem vereinbarten oder vom Besteller gewünschten Fertigstellungstermin. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu fordern.

3) Lieferzeiten
Terminwünsche des Kunden, die rechtzeitig benannt werden, versuchen wir zu berücksichtigen. Liefertermine sind jedoch, falls nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist, unverbindlich. Frühestens 14 Tage nach Ablauf eines unverbindlich benannten Liefertermins ist der Besteller berechtigt, uns eine angemessene Frist von wenigstens weiteren 10 Tagen zu setzen mit der Erklärung, daß nach Ablauf der Frist der Vertragsrücktritt ausgesprochen wird. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtungen setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus.

4) Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an allen von uns gelieferten Waren solange vor, bis sie bezahlt worden sind.

5) Transport, Frachtkosten und Gefahrenübergang

Versand ist Sache des Käufers; wir versenden nur in Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Vereinbarung auf seine Kosten und sein Risiko.

Mit der Übergabe an den Spediteur oder Frachtführer, spätestens mit dem Verlassen unseres Hofes oder des Lagers, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges der verkauften Ware auf den Besteller über, auch wenn wir mit eigenen oder fremden Fahrzeugen frei Bestimmungsort zu liefern haben. Die Wahl des Transport-, Beförderungs- und Schutzmittels bleibt uns haftungsfrei überlassen, falls der Käufer nicht besondere Anweisungen gibt. Verpackungsmaterialien werden nicht zurückgenommen.

Die nachfolgenden Frachtkosten für bundesweiten Versand dienen der Orientierung und müssen zeitnah bestätigt werden. Wir verpacken auf Einwegpaletten, die wir für EUR 22,50 inkl. 19% MwSt. stellen. Eine Palette trägt ca. 25 lfdm Zaun:

Zaunhöhe 1,00 m: 1 Palette EUR 219,00 / 2 Paletten EUR 315,00 / 3 Paletten 460,00 / 4 Paletten 532,00

Zaunhöhe 1,20 m:  1 Palette EUR 232,00 / 2 Paletten EUR 352,00 / 3 Paletten 486,00 / 4 Paletten 566,00

6) Mängelrügen und Gewährleistung
Offensichtliche Mängel, Transportschäden, Fehlmengen oder Falschlieferungen sind unverzüglich anzuzeigen; beanstandete Ware darf nicht verarbeitet oder eingebaut werden. Bei Transportschäden ist sofort eine entsprechende Bestätigung des anliefernden Transportunternehmens einzuholen und uns zur Verfügung zu stellen. Nicht offenkundige Mängel sind unverzüglich nach Entdeckung, spätestens aber innerhalb von 8 Tagen, anzuzeigen. Rechtzeitig und berechtigt gerügte Fehlmengen werden wir nachliefern. Soweit wir wegen Lieferung fehlerhafter Ware zur Gewährleistung gesetzlich verpflichtet sind, werden wir nach unserer Wahl nachbessern oder mangelfrei Ersatz liefern; bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung hat der Besteller nach seiner Wahl Anspruch auf Herabsetzung des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Kaufvertrages.

7) Erfüllungsort, Rechtswahl und Gerichtsstand
Erfüllungsort für alle sich aus diesem Vertrage ergebenen Verpflichtungen ist Lübeck. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

8) Schriftform, abweichende Vereinbarungen, entgegenstehende Einkaufsbedingungen sowie
Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen

Vereinbarungen, insbesondere soweit sie die vorstehenden Bedingungen abändern, werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung rechtsverbindlich. Etwaigen anders lautenden Einkaufsbedingungen bzw. Auftragsbedingungen des Bestellers wird hiermit, auch im voraus für alle zukünftigen Geschäfte, ausdrücklich widersprochen. Sie verpflichten uns auch dann nicht, wenn sie bei Vertragsschluss
nicht noch einmal ausdrücklich zurückgewiesen werden. Spätestens mit der Annahme unserer Ware gelten unsere Bedingungen als anerkannt. Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Gültigkeit des Vertrages im übrigen nicht.